Play Button
overlay
Mein Tag
banderole-blau-unten-bg
Ein Tag im Leben von Katharina Flatau - Teil 1

9:35 Uhr

Auch wenn man beim Labor zuerst ans Mikroskop denkt – es gehört auch jede Menge Bürokratie dazu. Ich telefoniere mit Kunden, koordiniere Termine und erfasse Testdaten am Computer. Dabei ist mir sehr wichtig, dass alles schnell und effizient läuft.

 
 
 

11:10 Uhr

Alle Wasserproben müssen bei 4°C aufbewahrt werden. Damit nichts die Analyseergebnisse beeinträchtigt, flamme ich die Metallbehälter mit dem Bunsenbrenner ab.

Im Labor wird strengstens auf Hygiene geachtet.
Deshalb bleibt mein Hund zu Hause.

Ein Tag im Leben von Katharina Flatau - Teil 2

14:05 Uhr

Nach dem Mittagessen in der Kantine kümmere ich mich um die Lieferung von neuen Proben. Die Flaschen kommen aus der ganzen Stadt. Selbst im Adlon gibt es eine Abnahmestelle - aber nicht im Hotelzimmer, sondern im Keller, direkt am Wasserzähler.

 
 
 

17:50 Uhr

Die Bakterien, mit denen ich im Labor arbeite, sind zwar nicht die gefährlichsten, aber sicher ist sicher: Am Ende des Tages kommt der Abfall zuerst in den Autoklav.

Einmal rief eine Dame an, weil ihre Katze
das Wasser nicht trinken wollte. Es stellte sich heraus,
dass die Kupferleitung des Hauses das Wasser belastet hatte.

Über Katharina Flatau

Katharina Flatau leitet die Abteilung für Mikrobiologie
im Labor der Berliner Wasserbetriebe. Ihre Aufgabe:
die Qualität des Berliner Trinkwassers aus Brunnen
und Leitungen streng unter die Lupe zu nehmen.
Ohne diese ständige Kontrolle wäre der bedenkenlose
Konsum von Wasser gar nicht möglich.

Somit gibt Frau Flatau durch ihre Arbeit allen Berlinern
die Sicherheit, jederzeit gutes, sauberes Trinkwasser
direkt aus dem Hahn genießen zu können. Bei der fleißigen,

akribischen Suche nach Problemen ist sie in ihrem
Element. Umso größer ihre Freude, wenn in den
Wasserproben nur eins steckt: reines Wasser.

Katharina Flataus Auge fürs Detail hat auch mit den
nachhaltig hohen Qualitätsstandards der Berliner
Wasserbetriebe zu tun. Diese stellen nämlich sicher,
dass das Berliner Wasser als Ressource natürlich
aufbereitet wird und auch für die Zukunft erhalten
bleibt.

Mein Berlin

Gendarmenmarkt

Deutscher oder Französischer Dom? Eigentlich egal.
Denn der Gendarmenmarkt ist auch für mich
„der schönste Platz Berlins“.

Katharina Flatau - Mein Berlin - Gendarmenmarkt

Friedrichstraße

Schön und schön lang. Hier macht sowohl die
Shopping-Tour als auch das Abendessen viel mehr
Spaß. Von den Sehenswürdigkeiten ganz zu schweigen.

Aalemannufer

Es muss nicht immer die Spree sein. Für diesen
malerischen Ort an der Havel lohnt es sich,
mal weiter weg aus der Innenstadt zu fahren.

Katharina Flatau - Mein Berlin - Aalemannufer

Schloss Charlottenburg

Glücklicherweise muss man nicht zum Adel gehören,
um sich einen Spaziergang durch den Schlosspark zu
gönnen. Von mir wärmstens empfohlen.

Making of
Katharina Flatau - Making Off - Schulterblick

Frau Flatau gewährt einen kleinen Schulterblick.

 
Katharina Flatau - Making Off - Filmteam mit Einblick

So nah kommt sonst keiner ran:
Heute erhält das Filmteam einen Einblick in das
Mikrobiologie-Labor der Berliner Wasserbetriebe.

Katharina Flatau - Making  Off -Qualitäts-Hüterin des Berliner Wassers

Qualitäts-Hüterinnen des Berliner Wassers:
Frau Flatau bei ihrer täglichen Arbeit.

 
Katharina Flatau - Making Off - Alles im Kasten

Alles im Kasten! Die Qualität des Wassers ist
gesichert und die Arbeit des Kamerateams fast getan.

landingpage_uebergang_footer
 
 
Back To Top